FreiRaum MV

Der Weg zum Kreativquartier

Schon einige Jahre hatte ich die Idee, aus dem alten Gebäude aus den 30er Jahren und der großzügigen Fläche im Schweriner Stadtteil Görries etwas Besonderes entstehen zu lassen. Einen Ort, an dem Kreative, Handwerker, Soloselbstständige, Freiberufler und viele andere unter einem Dach in kreativer Atmosphäre zusammenarbeiten, vielleicht auch gemeinsame Projekte schmieden.

Durch das FreiRaum-Projekt der Kreative MV ergab sich im vergangenen Jahr die Gelegenheit, diese Idee konkreter werden zu lassen. Einige Veranstaltungen, Coachings und Vorstellungsrunden konnten wir zwischen den Lockdownphasen realisieren. Einige Pläne wurden durch Corona allerdings durchkreuzt. Trotzdem haben wir dank dieses Projekts einiges erreicht:

Professionelle Bilder und ein Film vom Quartier sind entstanden durch Fotograf Georg Hundt.

Ein Handout wirbt für das Kreativquartier Schwerin als Frei.Raum, der Player & Maker sucht.

Bei der landesweiten Digitalkonferenz NOERD waren wir zum Lunchtalk geladen – bzw. wurden wir im Quartier zum Lunchtalk besucht.

Auch der Ortsbeirat Görries wollte uns näher kennenlernen und wir durften das Quartier in einer virtuellen Runde vorstellen. Bald findet vielleicht eine Sitzung des Gremiums in unseren Räumen statt.

Auch neue Gesichter haben sich zu uns gesellt. Es tut sich was im Kreativquartier-Schwerin. Seid gespannt auf weitere Neuigkeiten, die wir hier und auf unserer Facebookseite ab sofort regelmäßig veröffentlichen.

Manuela Heberer, Initiatorin Kreativquartier Schwerin